Der Weg
. Startseite  > Klima  > Todesanzeige Klima Aktualisiert am: 18.03.2013 22:26    Startseite | Suche | Sitemap | Impressum | Kontakt

 

 

Startseite
Die Bibel
Ursprung
Klima
CO2-Kreislauf
Atmosphärische Transmission
Klimakonferenz
klima+sonne
Todesanzeige Klima
Klimagate
Al Gore
Heidelbergappell
Klima-Filme
NWO und Terror
Lügen
Gesundheit
Botschaften
Unser Weg
Wir
Kontakt
Sitemap

 

 

Vortrags- und Predigtdienst

Laden Sie uns ein zu spannenden
und aktuellen Themen! Kontakt

Klima-Überraschung?
Welche Klima-Überraschung?

 

Todesanzeige:
Hiermit zeigen wir in Dankbarkeit an,
daß der Liebling der Medien,
"Die Lüge der Klimakatastrophe"
am 19.11.2009
verstarb.

Wird Kopenhagen abgesagt?

Größter Skandal seit Watergate

Hacker publizieren den E-Mail Verkehr der 4 bekanntesten Klima-Wissenschaftler und ihre Methodik, das Zahlenmaterial für die Weltklimaberichte zu fälschen und den US-Kongreß zu belügen.

29.11.2009 -- Rede von Nick Griffin am 24. November 2009 vor dem EU Parlament in der Debatte zur Vorbereitung des Klimagipfels in Kopenhagen. Hören Sie seine Rede auf Englisch. Der deutsche Text ist angegeben.
 

Spiegel Titel: Kölner Dom versinkt im Meer29.11.2009 -- Ein Artikel darüber, wie die deutsche und internationale Presse auf den Skandal reagiert. Lesen Sie den Artikel Konsens-Klimaforschung ist ein Witz. Er enthält außerdem eine Zusammenfassung der skandalösen Fakten, auch wie die so hoch gerühmten Klimamodelle der Computer vorsätzlich falsch programmiert und gefüttert wurden!
 

Die Konstruktion der Lüge von der Klimakatastrophe

22.11.2009 -- Hartmut Bachmann, ein Insider packt aus, der bei der Entstehung der Klimalüge dabei war!

AZK5_HartmutBachmann.jpgAm 11. August 1986 berichtete das Deutsche Wochenmagazin „Der Spiegel“ in einem mehrseitigen Artikel, mit Schockern bepflastert, über eine fiktive Klimakatastrophe. Der eigentliche Aufmacher war das Front-Cover, welches den Untergang des Kölner Doms im Nordseewasser zeigte. Dieses Bild, nebst einem Angst erzeugenden Artikel wanderte über die Erde. In den USA ließ er sich nieder. Es dauerte nicht lange, da saßen Geschäftemacher in den USA zusammen und beschlossen, das aus Deutschland kommende Wort „Klimakatastrophe“ zu kommerzialisieren, um ein „gigantic, long lasting, world wide business“ anzuschieben.

Wie dies in Gang gesetzt wurde, darüber berichtet hier jemand, der bei der Geburt des Planes zur Kommerzialisierung der Klimakatastrophe dabei war:

Zum Anschieben des geplanten gigantischen Geschäfts wurden Hilfsmittel benötigt. Jedes System, das funktionsfähig gestaltet werden soll, benötigt eine entsprechende Organisation.

Funktionieren würde diese Organisation unter Ausnutzung der bekannten Tatsache, daß man mittels der Erzeugung von Angst und unter Drohungen alles erreichen kann, wozu Menschen fähig sind. Vor Gründung des IPCC wurde in den USA festgelegt, daß das IPCC keine wissenschaftlichen Aufgaben zu übernehmen habe, sondern ein rein politisches Instrument werden solle. Weiter: Die USA würden keinem internationalen Abkommen zum Klimaschutz beitreten, sich aber an den Geschäften beteiligen, die der fiktive Klimaschutz zwangsläufig entwickeln würde.
Hier die politischen Aufgaben des IPCC:

  1. Feststellung, daß die Welt einer Klimakatastrophe entgegengeht.
  2. Feststellung, daß der Mensch diese Katastrophe produziert.

Das weltweite Geschäft mit der Angst vor einer „Klimakatastrophe“ wurde gestartet mit einer unbewiesenen Behauptung, einer Fiktion. Sie besagt, daß der CO2-Gehalt der Luft sich in 6 km Höhe sammelt und eine Schicht in der Erdatmosphäre bildet, die dazu führt, daß es auf Erden immer wärmer wird, sofern das CO2 nicht reduziert wird.

 

Beginnend ab 1986 wird in den USA darüber beraten, wie man das Wort „Klimakatastrophe“ am besten kommerzialisieren kann. 1988 wird dazu das IPCC gegründet. Es bezeichnet sich selber später als Weltklimarat. Von dort läßt man Wetteraufzeichnungen bestimmter hierfür ausgesuchter Institute aus aller Welt sammeln und daraus per Computer Klima-Zukunftsmodelle errechnen. Die „frisierten“ Ergebnisse sagen seit vielen Jahren eine kommende Klimakatastrophe für die Erde voraus. Wie und wozu dies geschieht, dazu äußerten sich Direktoren des IPCC:

  1. John Houghton, Vize-Präsident des IPCC schrieb 1994:
    „Solange wir keine Katastrophen ankündigen, wird niemand zuhören.“
  2. Maurice Strong, erster UNEP-Direktor, äußerte (Wood, 1990) und 1992 in Rio:
    „Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der industriellen Zivilisation?
    Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, daß dieser Zusammenbruch eintritt?“
  3. Mr. Rajendra Pachauri, Präsident des IPCC seit 2002, anläßlich der Herausgabe des vierten Situationsreportes (Crook 2007):
    „I hope this will shock people and governments into taking more serious action.“
    „Ich hoffe, dieses wird die Menschen schockieren, damit sie mehr ernsthafte Aktionen unternehmen.“
  4. Prof. Dr. H. Stephen Schneider, Lead Author in Working Group II of the IPCC (sagte 1989):
    „Deshalb müssen wir Schrecken einjagende Szenarien ankündigen, vereinfachende, dramatische Statements machen und wenig Erwähnung irgendwelcher Zweifel, die wir haben mögen, entlassen. Um Aufmerksamkeit zu erregen, brauchen wir dramatische Statements und keine Zweifel am Gesagten. Jeder von uns Forschern muß entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder eher effektiv sein will.
Klimawandel - der größte Betrug des Jahrhunderts!
Die Klimakonferenz in Kopenhagen war das Medienereignis! Propaganda und Zensur neben ungekannter Gewalt gegen Demonstranten bei klirrender Kälte kennzeichneten dieses Megaevent mit über 15.000 Teilnehmern auf Steuerzahlerkosten! Hopenhagen ist gescheitert!
Dabei war ein paar Tage zuvor aus den heraussickerten Daten und E-Mails der Climate Research Unit der East Anglia Universität klar zu erkennen, daß das IPCC uns belogen hat!
In den deutschsprachigen Medien wurde dieser Skandal (Klimagate) "verständlicherweise" verschwiegen.
Doch nicht so in Polen oder Finnland (und auch nicht in England)!
Hier ein Beitrag aus dem finnischen Fernsehen übersetzt ins Deutsche (mit Englischen Untertiteln).
Der Wahre Plan ist die Weltregierung zur "Rettung der Erde", wie selbst der Spiegel schrieb!
Es wird wieder einmal klar, daß das Wort Gottes, die Bibel, WAHR ist! Wer auf den Menschen vertraut, der ist verflucht, aber gesegnet, wer auch YAHWEH vertraut! Jeremia 17:5,7!
Der Klima-Gate Skandal ist da!
Seit
dem 19. November 2009 kursierten über 1000 E-Mails und Daten aus der britischen Climate Research Unit der Universität von East Anglia. Die führenden Vertreter der Klimapanikmache schreiben darin vom Vertuschen des Temperaturrückgangs seit 1961, von Tricks und Fälschungen, vom Beeinflussen von Fachzeitschriften und dem Fertigmachen von unliebsamen Kollegen, die eine andere Meinung haben!

Glenn Beck hat in einem Beitrag auf Fox News am 23.11.2009 über die Bedeutung dieser Daten gesprochen. In diesem Film haben wir seine Ausführungen und eine Rede von
Nick Griffin vom 24. November 2009 aus der Debatte des EU-Parlaments in Vorbereitung des Klimagipfels in Kopenhagen übersetzt, in der er die Ziele der links-sozialistisch-grünen Klimalobby deutlich ausspricht!
Es geht um Weltregierung!
Die neue Religion des Klimawandels hat nichts mit Wissenschaft zu tun aber alles mit einem gemeinsamen Ziel der Globalisten, uns zu besteuern und uns zu kontrollieren, während sie Milliarden mit ihren grünen Industrien scheffeln.
Das Ziel des politischen Projekts der Globalisierungsjünger ist die nationale Demokratien durch eine neue Weltordnung und Weltregierung zu ersetzen.
Der Film auf YouTube

Deutscher Text von Nick Griffins Rede hier:
http://quadraturacirculi.de
Die neue Klima-Ersatz-Religion ist da!
Am 19.01.2010 berichtete 3SAT-Kulturzeit sehr bemerkenswert kritisch über die fehlende wissenschaftlichkeit der Klimahypothese, die in den Medien publiziert wird. Von "Klimaglaube" und "Klimareligion" ist die Rede. Auch der Fehler des IPCC, die Jahreszahl "2035" für die angebliche Gletscherschmelze im Himalaya angeblich mit der Zahl "2350" verwechselt zu haben wird bei der Abmoderation des TV-Berichtes erwähnt... Es sind der Journalist Dirk Maxeiner und der Sozialoge Norbert Bolz in diesem 3SAT-Bericht mit bemerkenswerten Zitaten zu hören !!
Interessant ist, wie sich die "modernen Propheten" der neunen "Wissenschafts-Religionen" immer wieder täuschen dürfen, sie aber nicht unter das Gesetz der Bibel fallen, die im Alten Testament die Steinigung falscher Propheten fordert.
Propheten oder Wahrsager? Jedenfalls mit WISSEN hat dies nichts mehr zu tun!
Die Geburt der Klimalüge, Hartmut Bachmann
war u. a. Präsident eines Wirtschaftsinstitutes in den USA und leitete zur Zeit der Erfindung der Klimakatastrophe, also vor ca. 25 Jahren, als CEO und Managing Director eine US-Firma, die sich exklusiv mit Klimafragen beschäftigte. Er war als Kommissar des US Energy Savings Programms präsent bei zahlreichen Meetings und Verhandlungen in den USA, welche die Geburt des
IPCC, des späteren Weltklimarates, zur Folge hatten. Als Zeit- und Augenzeuge legt er die Väter und Drahtzieher der Klimalüge, die er persönlich kennengelernt hat, offen.
www.reformverhinderer.de
Anti-Zensur-Koalition

Die Lüge der Klimakatastrope Buch Hartmut Bachmann 

Die Lüge der Klimakatastrophe
Mehr Infos zum Buch auch im Beitrag
Die Angst vor der Kernenergie – echte Gefahr oder gefährlicher Mythos? – Teil 2.
Die Hockey Schläger Grafik des IPCC ist eine Lüge 
Das IPCC hat die "Hockey Stick Temperaturkurve" veröffentlicht, um auf die Dramatik der angeblichen Klimaänderung aufmerksam zu machen. Ein Vergleich mit den geschichtlichen Daten zeigt, wie dabei gelogen und auf die Unkenntnis der Menschen spekuliert wird.
Jetzt ist die Planung für diese Lüge, die Grundlage der menschgemachten Klimakatastrophe, ans Licht gekommen!
Temperaturverlauf 1998-2008 und CO2 weltweit
Die weltweite Temperatur sinkt seit 2002!
Satellitenmessungen belegen, daß die "Klimaerwärmung" zurückgeht oder nicht existiert. Das entspricht völlig den Erwartungen, da die Sonnenaktivität (Sonnenflecken) gegenwärtig ein absolutes Minimum zeigen. Seit Dezember 2006 gibt es keine Sonnenflecken! So ist zu erwarten, daß die Temperaturen weiter fallen werden und wir einer "kleinen Eiszeit" entgegen gehen!
Die selbsternannten Klimawandel-Experten wußten und wissen dies sehr genau. Darum sind sie laufend dabei, die Daten zu fälschen, um ihre Lüge und das Geschäft mit der Angst aufrecht zu erhalten, wie die jetzt an die Öffentlichkeit gekommenen Dokumente beweisen!
Mehr zum Einfluß der Sonnenflecken.

Es bedarf keiner Fantasie, Schneiders Aussage so zu interpretieren, wie sie der Formulierung entsprechend gedacht war, nämlich als Aufforderung an Mitarbeiter und Lieferanten von Daten, diese so zu „frisieren“, wie sie entsprechend der politischen Aufgaben des IPCC gebraucht wurden. Beachtlich ist die Tatsache, daß hier ein hoher Beamter seinen ihm zuarbeitenden Lieferanten das Angebot macht, Urkundenfälschung zu betreiben, um ein Ziel zu erreichen.

Bei der Verbreitung des Märchens von einer vor der Haustür stehenden menschgemachten Klimakatastrophe, war primär und entscheidend die Hilfe der Medien erforderlich. Da es sich hier um Berichterstattungen über eine Katastrophe handelte, waren sie, die Medien, von Anfang an dabei, und sie waren es, die die Katastrophe erst zu einer richtigen Katastrophe werden ließen. Beispiel: „Bild“zeitung in Deutschland vom 23.02.2007: „Geheimer Klimabericht: Wir haben noch 13 Jahre…“

Seit Geburt des Weltklimarates (vor 25 Jahren) wird eine Weltklimakatastrophe unter beachtlichem optischen und akustischen Getöse in kurzen Abständen verbreitet, ohne daß der Frage durch neugierige Journalisten je nachgegangen wäre:

"Wer gab wann und wem und wo für wen die Order, das IPCC, den späteren Weltklimarat zu installieren?"

Offensichtlich sollte dieses nicht publiziert werden. Die uralte Frage steht im Raum: CUI BONO? Wem nutzt dies. Die Antwort liegt auf der Hand: Den Medien. Denn der Volksmund sagt: Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten. Niemand läßt sich sein Geschäft kaputt machen und das „long lasting business“ sollte ja möglichst lange anhalten.

Da die Berichterstatter der dominanten Medien dieser Zeit sich nicht bereit fanden, der Frage nachzugehen, wer IPCC eigentlich ist, nahm ich die Aufgabe vor ca. 2 Jahren wahr, einen Teil meiner Erinnerungen aufzuschreiben, bevor die Fakten verloren gehen würden. Sie sind fixiert in dem Buch „Die Lüge der Klimakatastrophe – Der Auftrag des Weltklimarates“. Das Buch mit der ISBN Nr. 978-3-8280-2604-9 läuft auf dem Markt in 5. Auflage und hat mit wissenschaftlichen Erkenntnissen nichts zu tun, sondern beschreibt aus den Erinnerungen eines Insiders die Vorgänge, die zur Gründung des IPCC führten.

 

Möglicherweise gibt es eine Klimaänderung, wie seit Jahrmillionen. Eine sich nähernde Katastrophe gibt es nicht. Es ist eine Behauptung, ähnlich wie vor 500 Jahren, als die Wissenschaft behauptete, die Erde sei eine Scheibe. Als das IPCC fertig konstruiert war, wurden alle „entwickelten Staaten“ zu einem „Klima-Meeting“ durch die UNO nach Kyoto eingeladen. Weshalb wurden sie eingeladen? Weil sie alle – ohne Ausnahme – total verschuldet waren und noch sind. Dort in Kyoto wurde den anwesenden Delegationen die menschgemachte „Weltklimakatastrophe“ verkündet. Dann wurden sie, die anwesenden Nationen, animiert, das Sitzungsprotokoll zu unterzeichnen und sich zu verpflichten, das für Pflanzen und Lebewesen notwendige Lebenselixier CO2 zu bekämpfen. Dieses wurde vorher als Feind des Klimas identifiziert. Alle mit der Bekämpfung von CO2 notwendigen gesetzlich vorgeschriebenen Ausgaben setzten ein gewaltiges weltweites Geschäft in Gange. Von jedem hierfür unnötig ausgegebenen € erhält z. B. der Bundesfinanzminister in Deutschland 19% Umsatzsteuer. Nun stellen Sie bitte nochmals die Frage: CUI BONO? Wem nützt es?

Dies alles war bis hierher relativ einfach, denn die Konstrukteure der Klimakatastrophe brauchten nur einen langen Atem für die Vorbereitung der kommenden gigantischen Geschäfte, wie auch die ewige Wiederholung der vor der Haustür stehenden Klimakatastrophen durch die Medien.

Es ist Allgemeinwissen: Der einfache Mensch wird stets die einfache Lüge als Wahrheit akzeptieren, hingegen die komplizierte Wahrheit nicht glauben wollen. Eine Lüge muß nur oft genug wiederholt werden, dann wird sie geglaubt.

Fast alle Klima-Institute der Welt, sind staatliche Institute. Die dort arbeitenden Angestellten sind Staatsdiener; Beamte des Staates. Staatsdiener liefern die Ergebnisse ab, die der Staat von ihnen erwartet. Die derzeitige „political correctness“ erwartet die Bejahung der angeblichen Klimakatastrophe, wie die UNO sie via IPCC verkündet. Diese angeblichen Wissenschaftler sind absolut in der Minorität. Aber sie sitzen an der Macht. Die anderen, die Majorität, haben keine Macht; sie sind ohnmächtig. Wir haben also international das Faktum, daß eine Minorität – wie so oft in der Geschichte der Menschheit – eine Majorität terrorisiert. Wenn morgen die Wahrheit zum Klima publiziert würde, wären 1000e angeblicher Wissenschaftler ohne Arbeit…und die Medien weltweit eines ihrer ertragreichsten Themen los. Bei solchen gigantischen Ereignissen müssen Sie immer wieder fragen: CUI BONO?

Großbritannien erwacht:

Am 19. November 2009 wurden durch Internet-Hacker offensichtlich 1072 E-Mails und 72 (oder mehr) andere Dokumente des Büros von Prof. Phil Jones vom englischen Hadley CRU Zentrum, (einem der wichtigsten Datenlieferanten des IPCC) via Internet, auf einen Server in Rußland verbracht und sie sind in der Tat Beweise eines Skandals, der die meisten der prominentesten Wissenschaftler involviert, welche die Menschgemachte Klima-Erwärmungstheorie vorantrieben. Ein Skandal, welcher einer der größten innerhalb der modernen Wissenschaft ist. Das CRU ist eines von weltweit nur vier Instituten, die dem „Weltklimarat“ IPCC „offizielle“ Temperaturdaten liefern.

http://blogs.news.com.au/heraldsun/andrewbolt/index.php/heraldsun/comments/hadley_hacked #63657
Hier gibt es eine Internetseite, auf der alle E-Mails durchsucht werden können: www.eastangliaemails.com.
Klima-Lüge: Ein neues Watergate

Sie lernen mittels der eben gelieferten LINKs, wie das Klima-Direktorium beim IPCC die Klima-Fälschungen durchführte, um den Staatshierarchien aller hochverschuldeten Länder die Mittel zu liefern, Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher mittels neuer Klimagesetze zu melken. Dies wird durch folgende E-Mail Korrespondenz vom Direktor von Großbritanniens führender Klima-Küche, Professor Phil Jones, Direktor des Klima-Untersuchungs-Instituts an der Fakultät für Umweltwissenschaft der Universität von Norwich in Ost-England, mit seinen Wissenschafts!!!-Kumpels, Ray Bradley, Michael Mann etc. bewiesen. Das CRU ist eines von weltweit nur vier Instituten, die dem „Weltklimarat“ IPCC „offizielle“ Temperaturdaten liefern.

    Phil Jones an Ray Bradley:

    Lieber Ray, Mike und Malcolm,

    sobald Tim ein (Temperatur) Diagramm hier hat, werden wir es entweder heute später oder als erste Sache morgen früh schicken. Ich habe gerade Mike´s „Natur-Trick“ des Hinzufügens in die wirklichen Temperaturen zu jeder Serie der letzten 20 Jahre (von 1981 aufwärts) und von 1961 an für die von Keith vollendet, um die Abnahme (der Temperaturen) zu verheimlichen. Mike´s Serien…“

    Hurrah
    Phil

Bei dieser Geschichte handelt es sich um den eigentlichen und Ur-Beweis des IPCC, daß es der Mensch ist, der eine Klimakatastrophe hervorruft. Mittels einer Korrelation zwischen CO2-Anstieg und Temperaturanstieg in der Atmosphäre sollte bewiesen werden, daß das CO2 schuld daran ist, daß die Welttemperatur zunimmt. Damit konnte wiederum dem Menschen die Schuld für eine kommende Klimakatastrophe angeklebt werden, weil er (wenn auch nur mit minimalen Mengen) CO2 durch Verbrennen von Kohle, Gas und Öl produziert. Die oben geschilderten Fälschungen der beauftragten Forscher führten dazu, daß dem IPCC eine gefälschte, die so genannte berühmte „hockeystick“-Temperaturkurve geliefert wurde, mittels derer der Weltklimabericht im 3. IPCC-Report von 2001 ausstaffiert wurde, um den Menschen an den Galgen zu bringen, das geplante gigantische, lang anhaltende Geschäft mit dem Kampf gegen die Klimaerwärmung zu entwickeln und somit den Drahtziehern und „Erfindern“ der Welt-Klimakatastrophe ihr ROI (return on investment, Rückfluß des investierten Geldes) auf Ihre Konten fließen zu lassen.

    Hier die Kopie der oben übersetzten E-Mail von Prof. Jones mit Prof. Michael Mann v. 16.11.1999:

    From: Phil Jones
    To: ray bradley ,mann@XXXX, mhughes@XXXX
    Subject: Diagram for WMO Statement
    Date: Tue, 16 Nov 1999 13:31:15 +0000
    Cc: k.briffa@XXX.osborn@XXXX

    Dear Ray, Mike and Malcolm,

    Once Tim’s got a diagram here we’ll send that either later today or first thing tomorrow. I’ve just completed Mike’s Nature trick of adding in the real temps to each series for the last 20 years (ie from 1981 onwards) amd from 1961 for Keith’s to hide the decline. Mike’s series got the annual land and marine values while the other two got April-Sept for NH land N of 20N. The latter two are real for 1999, while the estimate for 1999 for NH combined is +0.44C wrt 61-90. The Global estimate for 1999 with data through Oct is +0.35C cf. 0.57 for 1998. Thanks for the comments, Ray.

    Cheers
    Phil

    Prof. Phil Jones
    Climatic Research Unit Telephone XXXX
    School of Environmental Sciences Fax XXXX
    University of East Anglia
    Norwich

Ehemalige Mitarbeiter an der Zusammenstellung der Jahresberichte des IPCC zur Weltklimakatastrophe, wie z.B. Dr. Vincent Gray, Experten-Gutachter des IPCC seit 1990, äußerten sich seit langem äußerst abfällig über die Arbeit des IPCC. Gray sagte:

„Die ganze IPCC-Betätigung wurde in Gang gebracht, um "Beweise" dafür zusammenzutragen, daß die Erde wegen der Zunahme an Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen in der Atmosphäre eine "globale Erwärmung" erlebt. Es bestand niemals irgendeine Absicht, eine ausgeglichene oder unvoreingenommene wissenschaftliche Abschätzung der Klimawissenschaft vorzulegen. Das IPCC ist fundamental korrupt, es spinnt sich das Klima zurecht. Die einzige "Reform", die ich mir vorstellen könnte, wäre seine Abschaffung.

Ohne CO2 ist kein Leben auf Erden möglich; weder pflanzliches, noch tierisches oder gar menschliches. Ohne CO2 ist die Erde biologisch tot. Die Pflanzen benötigen es, um mittels der komplizierten Photosynthese u.a. das CO2 umzuwandeln in Sauerstoff, den die Lebewesen wiederum zum Atmen benötigen. Es gab auf Erden Zeiten, da der CO2-Gehalt der Luft deutlich höher war, als heute. Nichts belegt, daß Tier- oder Pflanzenwelt daran gelitten hätten. Je höher das CO2-Angebot an die Pflanzen, desto höher und schneller ihr Wachstum. CO2 ist kein Feind des Menschen. Die Behauptung, daß CO2 eine Klimakatastrophe auf Erden verursacht, ist ein Fabrikat des Finanzklüngels dieser Erde. Dies sind die Menschen, die bestimmen, wann und in welchem Land in Afrika der nächste Aufstand unter den Eingeborenen stattfindet, wer nächster Präsident der USA wird und wie hoch die Energiepreise steigen müssen, damit ihre finanziellen Wünsche wahr werden. Es ist genau die Kamarilla derjenigen, die über Krieg und Frieden bestimmt und darüber entscheidet, wann der Stöpsel aus der Wanne zu ziehen ist, damit während der Bankenkatastrophe das Geld dorthin abfließen kann, wo es denjenigen zukommt, die die Macht haben, dieses zu bestimmen. Eine Lüge muß nur oft genug wiederholt werden, dann wird sie geglaubt.

Alle Katastrophen verschwinden von allein, wenn die Absichten der Katastrophen-Trompeter erfüllt wurden. Beispiele: Waldsterben, Versauerung der Seen, Ozonschicht, Vogelgrippe usw. Die Mächtigen dieser Erde ermöglichten die Hexenjagd im Mittelalter. Militante „Grüne“ und „Sensationsjournalisten“ setzen bewußt Chaos und Katastrophe als Waffen ein, mit denen man die Gesellschaft in penetranter Weise zu einer Verhaltensänderung zwingen will.

Ich wünsche allen Lesern dieses beweiskräftigen Artikels, daß sie sich von den Ängsten, die eine angeblich Menschgemachte Weltklimakatastrophe hervorbrachte, verabschieden können. All diejenigen, und es sind nicht zu wenige, die aus geschäftlichen Gründen unbedingt bei den Klima-Gewinnern bleiben mögen, wie den Meinungsbildnern der heutigen Zeit, den Medien, kann die Wahrheit nichts bringen; sie bleiben lieber bei der Lüge. Um des Geldes Willen. PECUNIA NON OLET! (Geld stinkt nicht.) Nicht wahr?

Denjenigen, die die komplette Entwicklung des Krimis um das Klima und das unschuldige CO2 von Geburt des Wortes KLIMAKATASTROPHE bis zur Verkündung des ehemaligen Direktors der Weltbank, Sir Nicholas Stern, daß der Kampf um die Klimaerwärmung zunächst 5 Billionen kosten würde, verfolgen möchten, wird nochmals die Lektüre des von einem Insider verfaßten Buches „Die Lüge der Klimakatastrophe – Der Auftrag des Weltklimarates“ (ISBN 978-3-8280-2604-9) empfohlen
 

Zusammenfassung:

Die Hacker von Norwich / England werden in die Geschichte der Klimawissenschaft eingehen. Und zwar als diejenigen, die dem Weltklima auf die Beine halfen, indem sie die Wahrheit um die Manipulationen der 4 Institute entdeckten und veröffentlichten, die den Weltklimarat, das IPCC, jahrelang mit gefälschten Graphiken und Tabellen fütterten. Diese Fälschungen geschahen, um der anglo-amerikanischen Geldclique zu dienen, die die Institution des IPCC für notwendig befahl und eine willige Hofkamarilla benötigte, um ihren Plänen der Bestands- und Gewinnmaximierung zu dienen. Für sie selber, den Dienern mit hohen akademischen Titeln, fielen nicht die Brosamen von des Herren Tische ab, sondern sie wurden in der Welt rumgereicht, mit Ehren überhäuft, herrschaftlich entlohnt und mit erstklassigen Forschungsinstituten ausstaffiert, die diesen Herrn Professoren, so genannten Wissenschaftlern, zu Diensten ihrer verbalen Macht verhalfen.

Selbstverständlich waren die jetzt entdeckten Dossiers und E-Mail Konversationen die Basis für Kyoto und die IPCC-Reporte, aber von nun an wissen wir, daß sie nur auf komplett gefälschten und manipulierten Daten basierten. Dies ist nicht länger nur eine Vermutung. Möglicherweise und hoffentlich ist dies der Todesstoß für das CRU, das IPCC, Kyoto, Kopenhagen und vor allem für die CO2-Zertifikate, an denen ja NOCH der allseits bekannte und NOBELpreis geehrte Al Gore so prächtig verdiente, daß er möglicherweise schon zum Klub der Milliardäre zählt. Das, was sich dieser Tage um eine relativ junge Wissenschaft ereignet, ist die Entdeckung des größten Betrugs in der Geschichte der Menschheit.

Was ich Ihnen hier und heute berichtete, ist die Wahrheit. Was ich persönlich hoffe, sind zwei Dinge:

1. Daß die Wissenschaft künftig vorsichtiger mit der Publikation angeblich erforschter Ergebnisse umgeht.

2. Daß die Menschheit kritischer wird mit der Akzeptanz angeblicher Ergebnisse der Wissenschaft.

Quelle: KLIMAÜBERRASCHUNG

Auch Deutsche Wissenschaftler sind beteiligt

Auf der Seite climateaudit.org fanden wir diese E-Mail von Prof. Joseph Alcamo von der Universität Kassel. Prof. Joseph Alcamo ist zum Chef-Wissenschaftler (Chief Scientist) des Umweltprogramms der Vereinten Nationen berufen worden. Gegenwärtig ist er der Direktor des USF - Wissenschaftliches Zentrum für Umweltsystemforschung (CESR - Center for Environmental Systems Research) in Kassel und Professer für Umweltsystem-Wissenschaften und Umwelttechnik. Alcamo hat 14 Jahre mit dem IPCC zusammengearbeitet und ist einer der führenden Autoren des Weltklimarates, einschließlich des jüngsten Berichts über die Auswirkungen des Klimawandels. Er ist sehr bekannt durch seine Beiträge zur Entwicklung von globalen Umweltmodellen und und die Entwicklung von globalen Szenarien. Alcamo wurde 1998 mit dem Max-Planck-Forschungspreis für internationale Kooperation ausgezeichnet für seine Verdienste bei der Eforschung der globalen Veränderungen. Er ist amerikanischer Staastsbürger.

Hier eine E-Mail von ihm an seine Kollegen über die Einbeziehung von "gleichgesinnten Wissenschaftlern" und den Zeitplan der Veröffentlichung ihres Berichts direkt vor Kyoto in möglichst medienwirksamer Weise. Ja, das ist wirklich "wissenschaftliche Akribie"!

 

Erst Englisch, dann Deutsch:

      From: Joseph Alcamo
      To: m.hulme@xxx.uk, Rob.Swart@xxx.nl
      Subject: Timing, Distribution of the Statement
      Date: Thu, 9 Oct 1997 18:52:33 0100
      Reply-to: alcamo@xxx.uni-kassel.de

      Mike, Rob,

      Sounds like you guys have been busy doing good things for the cause.
      I would like to weigh in on two important questions –

      Distribution for Endorsements —
      I am very strongly in favor of as wide and rapid a distribution as
      possible for endorsements. I think the only thing that counts is
      numbers. The media is going to say "1000 scientists signed" or "1500
      signed". No one is going to check if it is 600 with PhDs versus 2000
      without.
      They will mention the prominent ones, but that is a different story.

      Conclusion — Forget the screening, forget asking
      them about their last publication (most will ignore you.) Get those names!

      Timing — I feel strongly that the week of 24 November is too late.
      1. We wanted to announce the Statement in the period when there was
      a sag in related news, but in the week before Kyoto we should expect
      that we will have to crowd out many other articles about climate.
      2. If the Statement comes out just a few days before Kyoto I am
      afraid that the delegates who we want to influence will not have any
      time to pay attention to it. We should give them a few weeks to hear about it.
      3. If Greenpeace is having an event the week before, we should have
      it a week before them so that they and other NGOs can further spread
      the word about the Statement. On the other hand, it wouldn't be so
      bad to release the Statement in the same week, but on a
      diffeent day. The media might enjoy hearing the message from two
      very different directions.

      Conclusion — I suggest the week of 10 November, or the week of 17 November at the latest.

      Mike — I have no organized email list that could begin to compete
      with the list you can get from the Dutch. But I am still
      willing to send you what I have, if you wish.

      Best wishes,
      Joe Alcamo

      —————————————————-
      Prof. Dr. Joseph Alcamo, Director
      Center for Environmental Systems Research
      University of Kassel
      xxxx
      xxxx
      Germany

      Phone: +49 561 xxxxx
      Fax: +49 561 xxxxx

        Von: Joseph Alcamo
        An: m.hulme@xxx.uk, Rob.Swart@xxx.nl
        Betreff: Zeitplan, Verteilung des Berichts
        Datum: Do, 9. Okt 1997 18:52:33 0100
        Rückantwort: alcamo@xxx.uni-kassel.de

        Mike, Rob,

        Es klingt so, als ob Ihr Leute geschäftig wart, gute Dinge für die Sache zu machen.
        Ich möchte gerne zu zwei Sachen meine Meinung geben –

        Verteilung für die Befürwortung —
        Ich bin sehr für eine möglichst breite und schnelle Verteilung für
        mögliche Befürwortungen. Ich denke das Einzige was zählt ist die Anzahl. 
        Die Medien werden sagen "1000 Wissenschaftler unterzeichneten" oder "1500 unterschrieben".
        Niemand wird überprüfen, ob da 600 einen Dr. in Physik haben und 2000 keinen.
        Sie werden die berühmten erwähnen, aber das ist eine andere Geschichte.

        Schlußfolgerung — Vergeß das Überprüfen, vergeß das Nachfragen bezüglich ihrer letzten Publikation
        (die meisten beachten Dich sowieso nicht). Bekomme diese Namen!

        Zeitplan — Ich fühle sehr stark, daß die Woche vom 24. November zu spät sein wird.
        1. Wir wollten den Bericht zu dem Zeitpunkt veröffentlichen, wenn zum Thema die Nachrichten weniger sind,
        aber in der Woche vor Kyoto sollten wir erwarten, daß wir viele andere Artikel über das Klima verdrängen müssen.
        2. Wenn der Bericht nur ein paar Tage vor Kyoto herauskommt, fürchte ich, daß die Delegierten,
        die wir beeinflussen wollen, keine Zeit haben werden, ihn zu beachten.
        Wir sollten ihnen ein paar Wochen Zeit geben, davon zu hören.
        3. Wenn Greenpeace eine Veranstaltung hat die Woche zuvor, dann sollten wir eine Woche vor ihnen sein,
        damit sie und andere NGOs die Informationen über die Aussagen weiter verbreiten können.
        Andererseits wäre es nicht so schlecht, den Bericht in der gleichen Woche herauszubringen, aber an einem anderen Tag.
        Die Medien könnten sich darüber freuen, die Botschaft aus zwei ganz unterschiedlichen Richtungen zu hören.

        Fazit — Ich schlage die Woche vom 10. November oder vom 17. November als späteste vor.

        Mike — Ich habe keine so organisiere E-Mail-Liste, die auch nur anfangen könnte, der Konkurrenz zu machen,
        die Du von dem Holländer bekommen kannst. Aber ich bin gerne bereit Dir zu schicken, was ich habe,
        wenn Du es möchtest.

        Beste Wünsche,
        Joe Alcamo

        —————————————————-
        Prof. Dr. Joseph Alcamo, Director
        Center for Environmental Systems Research
        University of Kassel
        xxxx
        xxxx
        Germany

        Phone: +49 561 xxxxx
        Fax: +49 561 xxxxx

Ist das wissenschaftliche Arbeit oder Propaganda?
Obendrein handelt es sich bei dem erwähnten Bericht für Kyoto um eine Ansammlung von Fälschungen und Verdrehungen!
Die vielen Wissenschaftler, die zustimmen, sind also irgend welche Leute, die oft nichts von der Sache verstehen!
Bedenken Sie das bitte, wenn Sie wieder einmal hören:
       "Die Wissenschaft hat herausgefunden ..." oder
       "Die Wissenschaftler sind sich einig ..."

Dank Internet können auch Sie selber heute (noch, denn die Elite arbeitet daran, das Netz zu sperren!) recherchieren
und schnell erkennen, wie viele Wissenschaftler anderer Meinung sind und dafür kein Geld bekommen!
Im Falle der Klimalüge ist dies beispielsweise der Heidelberger Appell.

Unser Kommentar

Da etwa 70% der Deutschen sich von den Medien, Politikern und den angeblichen Klimawissenschaftlern in die Angst haben hineinmanipulieren lassen und die Klimalüge glaubten, war es immer sehr schwierig, Menschen durch Fakten davon zu überzeugen, daß es keinen Klimawandel gibt.

Wir hoffen, daß dies nun (allmählich) leichter wird. Allmählich, da es nicht zu erwarten ist, daß die Medien und die Politiker so ohne weiteres bereit sind zuzugeben, daß sie mehr oder weniger bewußt belogen wurden und uns belogen haben!

So unser Aufruf:
  • "Bombardieren" Sie Ihre lokalen Medien und auch Rundfunk und Fernsehen! Fordern Sie von den Redakteuren, daß sie die Fakten dieses Skandals anerkennen und veröffentlichen!
    Machen Sie den dort arbeitenden Menschen klar, daß sie ihren Arbeitsplatz nicht werden halten können, indem sie weiterhin schweigen und die Lüge bewußt schlucken!
    Wenn die Elite mit ihrem Plan nicht gestoppt wird, werden wir alle darunter leiden, denn ihr Endplan ist die Reduktion der Bevölkerung auf 500 Millionen, also 6 Milliarden Menschen auszurotten! Lesen Sie nur die Aussage von Maurice Strong auf dem Klimagipfel in Rio:
    „Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der industriellen Zivilisation?
    Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, daß dieser Zusammenbruch eintritt?“
    Mehr zu Maurice Strong und diesen finsteren Plan haben wir bereits für Sie zusammengestellt.
  • Schreiben Sie Ihren Abgeordneten. Erklären Sie ihnen, daß Sie die Lüge kennen und von ihm erwarten, sich für die Wahrheit und für das Volk einzusetzen!
  • Laden Sie Sprecher ein, die über dieses Thema aufklären. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und organisieren alles Nötige.

Vielleicht liest ja niemand vom Spiegel unsere Seiten, vielleicht haben sie einfach überlesen was sich dort in England abgespielt hat.
Helfen Sie Ihnen doch ein wenig auf die Sprünge und schicken dem Redaktionsteam eine Mail mit Links und Anregungen.

Hier geht es zum Kontaktformular. <————————-

Wenden Sie sich auch an andere wichtige Zeitungsorgane. Hier wären im Besondern zu nennen:
Die Bildzeitung  —–> Kontaktformular
Frankfuter Algemeine Zeitung  —–> Kontaktformular
Denken Sie auch an die Automobilclubs, die leider auch voll auf der Lüge abgefahren sind und nicht die Autofahrer vertreten!
ADAC  —–> Kontaktformular

Wenden Sie sich bitte auch an TV und Rundfunk!

Jeder kann sich genau jetzt beteiligen. Helfen Sie der vierten Säule der Demokratie ein wenig in die Startlöcher und zeigen Sie ihnen, daß Sie nicht nur Konsumenten sind sondern Individuen, welche mitmachen statt nur zuzuschauen.

Gottes Wort

Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß die NWO mit der angestrebten Weltregierung bereits in der Bibel vor fast 2000 Jahren von Jesus detailiert vorhergesagt wurde.
So stellten die Jünger beim Verlassen des Tempels in Jerusalem Jesus eine Frage über die Endzeit und Seine wiederkunft:

    Und Jesus trat hinaus und ging vom Tempel hinweg.
    Und seine Jünger kamen herzu, um ihm die Gebäude des Tempels zu zeigen. Jesus aber sprach zu ihnen:
    Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird kein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird!
    Als er aber auf dem Ölberg saß, traten die Jünger allein zu ihm und sprachen:
    Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen deiner Wiederkunft und des Endes der Weltzeit sein?
    Matthäus 24:1-3

Der Herr gibt ihnen gleich anschließend in Seiner Endzeitrede auf dem Ölberg eine lange Antwort. Er beginnt mit:

    Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt acht, daß euch niemand verführt!
    Matthäus 24:4

Verführung! Das ist betrügen, bewußtes in die Irre leiten!
Genau das ist es, was wir heute auf allen Gebieten des politischen, sozialen, wirtschaftlichen und ethischen Lebens erfahren: "Wissenschaftliche" Verführung!
Ob das die Klimalüge ist, oder die Pandemie, die nicht kommt, Impfungen und Medikamente, die nur noch Profit bringen sollen, Gift in unserer Nahrung, patentierte und vermarktete Samen und Gene, das Unterminieren der Familien, das faule Bankensystem und die Milliarden für marode Firmen, Kriege gegen nicht existierende Terroristen, Kontrolle aller Lebensbereiche -- überall finden wir Lügen und Betrug -- organisiert von einer kleinen Elite, die schon fast alle Macht und allen Reichtum besitzt, aber immer noch viel mehr will!

Wie krank ist die Menschheit!

Jesus fuhr fort in Seiner Rede und kündigte an:

    Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen. 

Das ist die religiöse Verführung. Sie begann bei uns so richtig in den 60-er Jahren mit dem sogenannten "New Age" und der Zuwendung zu orientalischen Religionen, Schamanismus und selbst den alten Germanischen Religionen. Aber auch Okkultismus und Zauberei kamen wieder in Mode.

    Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören; habt acht, erschreckt nicht; denn dies alles muß geschehen; aber es ist noch nicht das Ende.

Seit dem 1. Weltkrieg ist die Welt nicht mehr zur Ruhe gekommen. Insgesamt haben die Kriege und politischen Massenmorde im letzten Jahrhundert über 200 Millionen Tote gefordert, wovon der größte Teil dem Kommunismus zuzuschreiben ist, einem weiteren "Experiment" der Elite. Sie finanzierte z.B. Lenein und schickte ihn aus seinem Schweizer Asyl in einem verplompten Zug mit viel Geld nach St. Petersburg, damit er die Revolution machen könne. Hitler wurde ebenso von diesen Kreisen gefördert und finanziert!
Von vielen Kriege erfahren wir kaum etwas, so wie z.B. im Sudan, wo die letzten 35 Jahre über 3 Millionen Todesopfer gefordert haben und über 7 Millionen Menschen fliehen mußten.
Der (Bürger)-Krieg in Kolumbien ist auch schon fast 40 Jahre im Gang. Über 3 Millionen Menschen sind vertrieben worden und jede Familie hat Opfer zu beklagen. Dort geht es hauptsächlich um Drogen, die von der CIA in die USA und nach Europa gebracht werden.

    Denn ein Heidenvolk wird sich gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden hier und dort Hungersnöte, Seuchen und Erdbeben geschehen.

Heidenvolk ist nicht abwertend, sondern heißt eigentlich "Nationen" zur Unterscheidung von Israel. Hier steht im Griechischen das Wort ethne, was sich auf ethnische Konflikte bezieht, ein besonderes Zeichen unserer Zeit!
Königreich: Das sind Krieg zwischen Staaten.
Hungersnöte: Wir haben heute täglich mehr Hungertote, als der 2. Weltkrieg im Mittel täglich Opfer forderte! Das ist der schlimmste Krieg aller Zeiten! 50.000 bis 100.000 Tote täglich.
Seuchen: Davon hören wir jeden Tag, auch wenn noch nicht die "echte" gekommen ist!
Erdbeben: Manche sagen, daß sie (noch nicht) mehr geworden sind, aber auf jeden fall mehr Opfer fordern und mehr Schaden anrichten, da mehr Menschen in den Gebieten leben.

    Dies alles ist der Anfang der Wehen.

Das heißt, daß die Zukunft noch viel Heftigeres bringen wird, bevor die "Geburt" stattfindet: Das Zweite Kommen Jesu und das Gericht über diese Welt!
Da kann sich auch die Elite schon mal warm anziehen! Gott ist ein gerechter Richter!
Gleich mit dem Kommen Jesu wird dann aber auch auf dieser Erde für 1000 Jahren ein wunderbares Friedensreich unter der Herrschaft Jesu beginnen!
Da sollen und können auch Sie dabei sein! Folgen Sie Jesus!

    Dann wird man euch der Drangsal preisgeben und euch töten; und ihr werdet gehaßt sein von allen Heidenvölkern um meines Namens willen.

Die Juden wie auch die Nachfolger Jesu werden während der kommenden Weltregierung gehaßt und verfolgt, ja sogar getötet werden!
Das gilt ganz sicherlich auch für alle jene, die auch diese (Klima-)Lügen aufdecken, auch wenn sie (noch) nicht mit Jesus sind!
Schon heute sind Christen die Religionsgruppe, die weltweit am meisten verfolgt wird.

    Und dann werden viele Anstoß nehmen, einander verraten und einander hassen. 
    Und es werden viele falsche Propheten auftreten und werden viele verführen
    Und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe in vielen erkalten.

Die Gesetzlosigkeit nimmt heute ganz sicherlich überhand! Immer mehr Menschen in der Leitung von Industrie, Handel und Regierungen (der Elite) und in ihren Mitarbeiterkreisen meinen, alles machen zu können, da sie ja niemand mehr zur Verantwortung ziehen kann. sie wissen, die Richter sind auf ihrer Seite, wie beispielsweise bei den Prozessen um Mannesmann mit Ackermann oder der Telekom und deren ehemaligen Chef Ron Sommer. Doch Gott kennt sie und wird sie gerecht aburteilen!

    Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. 
    Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden, zum Zeugnis für alle Heidenvölker, und dann wird das Ende kommen.
    Matthäus 24:5-14

Lesen Sie selber im Matthäus-Evangelium weiter, was Jesus noch über das Ende dieses Zeitalters und die kommende Weltregierung ausführte. Ich finde es so spannend heute zu erleben, wie sich alles vor unseren Augen erfüllt, was dieser Wanderprediger ankündigte! Er besaß nichts auf dieser Erde, er schrieb nie ein Buch, suchte keinen Ruhm, führte keinen Krieg und verließ nie seine Region; doch hat ER die Welt so verändert, daß wir sogar die Zeit nach Seiner Geburt berechnen!
Die Bibel ist Gottes Wort und die Wahrheit, die wirklich frei macht!

    Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger, 
    und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen! 
    Johannes 8:31

Zum Anfang


Erstellt am: 26.11.2009. Aktualisiert am: 18.03.2013 22:26
© Copyright: Der Weg e.V. Das ist das Recht zum Kopieren!
Wir geben Ihnen das Recht, unser Material zu kopieren und zu verbreiten.
Bitte immer mit Link! Über eine Mitteilung freuen wir uns!
  email
(E-Mail bitte abschreiben)

Jesus Christus spricht:
"Ich bin
Der Weg
die Wahrheit
und das Leben.
Keiner kommt zum Vater, als durch mich."

Johannes 14,6


Durchsuchen
Sie unsere Seite

Suche



Aktuelles Weltklima

Click to get your own widget

Wenig Sonnenflecken = kühleres Wetter mit mehr Niederschlag


Sonne aktuell


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine
potentielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Maßstab nicht meßbar ist. Mehr Informationen gibt es bei
Junk Science.
Mehr über die Klimalüge.


Besucherzähler

Danke für Ihren Besuch! Gottes Segen!


Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Die Wahrheit ist (noch) da

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Poltaia

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten

 

Links zu informativen Seiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir uns nicht mit allen Ansichten auf den verlinkten Seiten identifizieren. Es sind lediglich alternative Quellen für Nachrichten. Bitte prüfen Sie selber!
Unsere Favoriten sind
fett dargestellt.

Dr. Schnitzers Geheimnisse der Gesundheit

EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie

European-American Evangelistic Crusades
(auf Deutsch)

Hans-Joachim Zillmer

Hausgemeinde

Horst Koch

Impfkritik.de

infokriegernews.de

Klimaüberraschung

Kopp-Verlag

Liebe zur Wahrheit

Lotus Online

lupo-cattivo

MMnews

NeueWeltOrdnung.org

offenbarung.de

Organwahn

Propagandafront

recentr.com

Searchfind.ch

Strophanthin - Die Rettung vor dem Herzinfarkt!
  Rettung bei und vor Herzinfarkt: Strophanthin!

Tipp-Link.de

Unwahrheiten der Medizin

Wahrheiten.org

Zeltmacher-Nachrichten